2019 – das Jahr der Kommunikation

06. Januar 2019 | Gundula Schielicke

Unser neues Jahr ist aus numerologischer Sicht ein Jahr der Kommunikation. Die Quersumme der Quersumme unserer aktuellen Jahreszahl ist 3. Die 3 ist die Zahl der Kommunikation.

Dass wir miteinander reden, ist schon auch grundsätzlich anzuraten. Was sogar auch unser Bundespräsident getan hat. Ja, wir sollten miteinander reden. Das Problem dabei ist, dass wir es noch nicht gut können. Das hat in meinen Augen etwas mit unserer Entwicklung als Menschen zu tun. Wir hatten noch keine Gelegenheit, es zu lernen. Nähere Erläuterungen dazu findet ihr in meinem kürzlich erschienen Buch: https://www.bod.de/buchshop/leichter-lernen-handeln-leben-gundula-dorothea-schielicke-9783748130635?utm_source=saleswidget&utm_medium=referral&utm_campaign=saleswidget_large. Nicht ganz ohne Grund kostet es 33,33 € 😉

Wenn wir uns mal beobachten, wie wir miteinander kommunizieren, stellen wir fest, dass wir ziemlich schnell sauer werden, laut werden – oder aber, dass wir uns zurückziehen und das Gespräch nicht weiterführen. Wir reden auch eher nicht miteinander, sondern gegeneinander. Oft reden wir auch gar nicht, wo wir eigentlich reden müssten. Wobei es durchaus Situationen gibt, in denen unser Gesprächspartner in seiner Gedankenwelt festhängt und so zu einem Meinungsaustausch nicht fähig ist. Hier beenden wir das Gespräch tatsächlich besser.

Wir haben ein ernsthaftes Problem mit einer anderen Meinung. Wir fühlen uns von einer anderen Meinung angegriffen. Das wiederum hängt meiner Erkenntnis nach mit unserer Erziehung zusammen ebenso wie mit unserer Geschichte. Auch dazu Näheres in meinem Buch.

Die Folgen sind nicht mehr ganz so schlimm, wie sie es mal waren, aber eine andere Meinung wird nach wie vor kriminalisiert. Heutzutage drohen wir unserem Gegner – der eigentlich nur unser Gesprächspartner ist – durchaus auch schon mal mit dem Strafgesetzbuch. Manch einer findet sich dann tatsächlich vor dem Kadi wieder. Beleidigungsklage, Verleumdungsklage. Dabei ist es eigentlich nur eine andere Meinung. Wir müssen uns davon nicht angegriffen fühlen. Wir können sie auch einfach dem oder denen lassen, die so denken. Wir würden so den anderen Menschen die Freiheit geben, das zu denken, was sie denken. Das ist für mich Meinungsfreiheit. Wir könnten uns dann auch über unsere unterschiedlichen Meinungen austauschen.

Alles steht und fällt mit Respekt und Wertschätzung des anderen Menschen. Damit sieht es bei uns ziemlich trübe aus. Gerade im Moment nimmt die Gewaltbereitschaft wieder zu. Deutlich wird allerdings auch, dass sich viele Menschen davon öffentlich distanzieren. Das ist angesichts unserer Geschichte auch dringend nötig.

Aber sie handeln auch unüberlegt: Sie verunglimpfen die gewaltbereiten und gewalttätigen Menschen. Natürlich löst Gewalt keine Probleme. Aber: verbale Gewalt auch nicht. So wird die Spirale der Gewalt nur angeheizt. Kleinmachen, Niedermachen der anderen ist auch Gewalt. Gutmenschentum ändert nichts. Wir sind die Guten und ihr die Schlechten. Das ist der uralte Kampf zwischen Gut und Böse. Er hat unser Leben nur geringfügig besser gemacht. Wir sollten lieber die Frage stellen, warum die Menschen so reagieren. Was hat sie böse gemacht? In Gewalt spiegelt sich Hoffnungslosigkeit, Ohnmacht wider. Sie wissen sich anders nicht mehr auszudrücken. Gewalt ist ihre Form der Kommunikation. Was hat diese Menschen dahin gebracht? Warum können sie es anders nicht mehr?

Wir sollten lernen, anders miteinander umzugehen, anders miteinander zu kommunizieren. Wenn wir unsere ganz eigene Wahrheit gefunden haben, bringt uns eine andere nicht mehr aus dem Gleichgewicht. Wenn wir fähig werden, einander die Frage zu stellen: Was brauchst du? und einander unsere Bedürfnisse erfüllen, dann wird es Gewalt nicht mehr geben. Dann wird es uns allen besser gehen. Die Energien dieses Jahres unterstützen uns dabei.

© 2019 Gundula Schielicke, Autorin, Coach und Heilerin für (mit) Herz und Verstand

Ich unterstütze mit meiner Arbeit Menschen, die in ihre eigene Kraft kommen möchten, um so ein erfülltes Leben im inneren Gleichgewicht führen zu können und die bereit sind, dafür in sich selbst etwas zu verändern. Ich freue mich darauf, dir mit Beratung, Coaching, meinem Onlinekurs NEUSTART und energetischem Heilen dabei zu helfen. Innerer Frieden ermöglicht äußeren Frieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.