Über mich

Schon immer war ich für mich selbst auf der Suche nach einem glücklichen und zufriedenen Leben. Eines Tages konnte ich die Zeichen, die mir das Leben immer wieder schickte, verstehen und mich auf den Weg zu mir selbst machen. Parallel zu meiner eigenen Entwicklung merkte ich, dass ich Menschen in meiner Umgebung zu Veränderungen anregen konnte. So verstand ich den tieferen Sinn meines schon seit früher Kindheit vorhandenen Wunsches, Lehrerin sein zu wollen.

Ich war Lehrerin (Diplom- und Gymnasiallehrerin für Englisch und Russisch, Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache) geworden, aber erst die Akzeptanz und das Verständnis der spirituellen Seite unseres Seins sowie eine Ausbildung im ganzheitlichen Heilen haben mich in meinem Leben wirklich ankommen lassen. Seitdem kann ich meinen besonderen Blick für psychologische Zusammenhänge nicht mehr verleugnen ebenso wie meine Fähigkeiten zum Hellfühlen und Hellwissen. Ich selbst gehe seit nunmehr über zwanzig Jahren durch einen tiefgreifenden, mal angenehmen, mal schmerzhaften Veränderungs- und Erkenntnisprozess, der mich zu immer tieferen Wahrheiten und zu einer immer differenzierteren Wahrnehmung der Welt führt.

Auch wenn es einige „Grundregeln des Lebens“ gibt, so ist meine Wahrheit daher nicht unveränderlich. Für mich ist nichts fest gefügt, alles ist im Wandel. So wie auch die Erkenntnisse in den Naturwissenschaften. Ich finde es äußerst spannend, in einer Zeit zu leben, in der die Wissenschaft die jahrtausendealten Lebensweisheiten östlicher Philosophien bestätigt.

Ich gebe nun meine Erfahrungen und mein Wissen an Menschen weiter, die diesen Weg auch gehen möchten und die bereit sind, den konfliktbeladenen Umgang aufzugeben, den wir im Allgemeinen miteinander pflegen. Meine Zeit als Englischlehrerin in der Erwachsenenbildung empfinde ich als eine wunderbare Vorbereitungszeit für diese Aufgabe.

Mein Angebot  ist mein eigener Weg und basiert auf meinen eigenen Erkenntnissen, die sich zum Teil von den Erkenntnissen anderer Menschen unterscheiden. Es ist ein Weg, dauerhaft vom Stress loszukommen, ebenso wie der Weg zu einem zufriedenen und glücklichen Leben aus der eigenen Mitte heraus. Es ist auch ein Weg, der uns unser Überleben als Menschheit ermöglichen würde, was momentan durch unser stressbasiertes Handeln auf der Kippe steht.

Stress ist unser Grundproblem. Auch ich selbst hatte natürlich den Stress aus nächster Nähe kennengelernt. Das Leben hat mir aber den Gedanken geschenkt, dass auch ein Leben ohne Stress möglich ist. Es hat mir ebenso Wege gezeigt, anders auf die Anforderungen des Lebens zu reagieren. So biete ich Stressbewältigung im Sinne des Auflösens und nicht mehr Benötigens unserer erlernten Stressreaktionen an.

Zunächst entwickelte ich mein Stressbewältigungsseminar „Von der Puppe zum Schmetterling“, das seitdem zu einer dreiteiligen Workshopreihe angewachsen ist. Ich habe das Bild in mir, dass wir alle verpuppt sind und der schöne Schmetterling in uns wartet, herausgelassen zu werden. Wir haben viele Muster und Prägungen in uns, die das verhindern und uns in den uns so bekannten Stresszustand versetzen. Diese Workshopreihe ist ein hilfreicher Einstieg in die Beschäftigung mit sich selbst. Ebenso wie meine anderen Workshops zur Motivation, zur Kommunikation und zur Bewältigung von Prüfungsangst.

Daneben ist mein 30tägiger Onlinekurs „NEUSTART“ erhältlich für Menschen, die mit neuen (oder auch alten) Zielen endlich ihr ganz eigenes Leben leben möchten. Ebenso gibt es mein Angebot des Online-Gruppencoachings.

Wer sich den Themen unseres Lebens lieber von der theoretischen Seite nähern möchte, dem empfehle ich mein Buch, in dem ich all meine Erkenntnisse über unser Leben darlege.

Eine tiefgreifende und dauerhafte Veränderung unseres Selbst ist nur in einem ganz individuellen und längerfristigen Transformationsprozess möglich. Daher biete ich auch individuelle Coachingsitzungen an. Es können einzelne Sitzungen gebucht werden ebenso wie ein durchgängiges Coaching für eine bestimmte Zeit. Diese können bei mir vor Ort stattfinden oder/und online.

Noch etwas Persönliches über mich? Mein privates Ich unterscheidet sich nicht von meinem beruflichen Ich. Ich bin Ich. Mein Beruf ist meine Berufung. Mein Ich lebt seine Berufung. Mein Ich liebt es zu sein. Ich liebe die Natur, ich liebe das Wasser. Ich liebe die Menschen. Aber ich gestatte es mir jetzt, selbstverliebte und kämpfende Menschen aus meinem Leben fernzuhalten. Manch einer geht auch von allein. Ich verbinde mich mit Menschen, die sich selbst und das Leben lieben und die zur Weiterentwicklung fähig und willig sind.