Mein Buch

Mein Buch mit einer kritischen, aber konstruktiven Sicht auf unser Leben ist in Buchform und als E-Book erhältlich. Wer eine Erklärung sucht für das, was wir Menschen miteinander erleben, findet sie in diesem Buch.

Zur Inhaltsbeschreibung der Klappentext:

„Ein Buch über unser Leben – wie es ist und wie es sein sollte, wenn wir uns wohlfühlen möchten – und was uns daran hindert. Sie erfahren hier, warum wir unser Leben als so schwer empfinden, auch, warum Erziehung und Bildung oft so beschwerlich sind. Die Autorin beleuchtet die von ihr gesehenen Ursachen für den kämpferischen Zustand der Menschheit und bietet ihren Weg an, in einen anderen, friedlicheren Zustand zu gelangen.“

Hier ein Zitat aus meinem Buch, das deutlich macht, worum es mir grundsätzlich geht:

„Wir sind so unendlich klug, aber wie wir glücklich leben, davon haben wir überhaupt keine Ahnung. Wir fliegen zu den Sternen und zur gleichen Zeit verhungern Menschen und wir überziehen unsere Erde mit Krieg. Wir weigern uns, unsere Intelligenz für die Lösung unserer Menschheits-probleme einzusetzen. Weil es uns an Herz fehlt.“ S. 59

Wer das Buch mit Widmung haben möchte, kann es direkt bei mir kaufen. Mit zusätzlichen 4 € für Porto und Verpackung (in Deutschland). Ohne diese Kosten schaffen es nur der Verlag und der Buchhandel.

Ein Dankeschön an Herrn Prof. Gerhard Wazel, dem Leiter des Instituts für Interkulturelle Kommunikation (IIK), auf dessen Seite mein Buch auch zu finden ist. Dort gibt es Materialien und Kurse zur mehrsprachigen Geschäftskommunikation sowie zum Deutschlernen für Ausländer: Buch bei IIK Hier für die interkulturelle berufssprachliche Kommunikation ausländischer Ärzte und medizinischer Fachkräfte: www.imed-komm.eu

Weitere Lektürevorschläge von mir:

Bücher von Klaus Möckel (Krimis, Kinderbücher, Science Fiction, Historische Romane, Lebensberichte) – mein Lieblingsbuch ist „Die Einladung“ (das jetzt „Die geheimnisvolle Einladung“ heißt)

Bücher von Reinhard E. Schielicke (Astronomie und Wissenschaftsgeschichte)

Andrea Brackmann: Jenseits der Norm – hochbegabt und hochsensibel (besonders Lehrern und Erziehern ans Herz gelegt)